SONNENENERGIE

Seit 2002 kann man auf Wildpoldsrieder Dächern immer mehr Solar- und Fotovoltaikanlagen entdecken.
Dies wurde neben privaten Initiativen auch durch vier "Wildpoldsrieder Solaraktionen" unterstützt.

Unser Wildpoldsrieder Planer Thomas Knecht (Büro Knecht Ingenieure) koordinierte die vier Aktionen und verhalf den Wildpoldsriedern zu guten Konditionen bei sehr guter Qualität.
Bei der ersten Aktion "Gemeinsamer Solareinkauf" wurden im Sommer 2002 insgesamt 224 m² Kollektoren (18 thermische Anlagen) neu installiert.
Im Jahr 2003 installierte die Firma Die Solar hauptsächlich Fotovoltaikanlagen mit insgesamt 66,85 kWp Gesamtleistungen (382 Modulle Sharp 175).

Das Auftragsvolumen bei der weiteren Einkaufsaktion im Jahr 2004 steigerte sich dann bereits auf 865 kWp Gesamtleistung. Dabei wurden neben einer Vielzahl von privaten Dächern auch die kommunalen Gebäude (Feuerwehrhaus, Rathaus, Bauhof, alte Turnhalle, Schule, neue Sporthalle und Wertstoffhof) mit Fotovoltaikanlagen belegt. Die größte Anlage mit 147 kWp ist auf der neuen Sporthalle installiert.

Im Sommer/Herbst 2009 wurden weitere kommunale Dächer mit Fotovoltaikanlangen belegt. Dabei wurden auch Ost- und Westdächer belegt.

Seit Februar 2005 ist die Gemeinde Wildpoldsried bei der Solarbundesliga dabei:
Als Senkrechtstarter erreichten wir damals sofort den bundesweit 8. Platz. Im Juli 2018 lagen wir auf Platz 11 in der Rubrik Gemeinden.
Details unter solarbundesliga


Insgesamt gibt es in Wildpoldsried (Stand Ende 2017) über 2.300 m² Thermische Solar- und 5245 kWp Fotovoltaikanlagen.

Gemeindliche Anlagen

Die Anlagen werden teilweise von Vereinen betreut, die wiederum die Erlöse einzelner Dächer für ihre Vereinsarbeit insbesondere Jugendbetreuung zur Verfügung gestellt bekommen.

Bauhof    17,62 kWp
Feuerwehrhaus    27,48 kWp
Schule    93,64 kWp
Alte Turnhalle    26,25 kWp
Neue Sporthalle 147,00 kWp
Rathaus       15,57 kWp
Rathausschuppen 4 kWp (mit Eigenverbrauch)
Wertstoffhof   42,36 kWp
Parkhaus 13,65 kWp
Badehaus 8.1 kWp
Kinderkrippe 47,53 kWp (mit Eigenverbrauch)
Eisstockhütte 7,70 kWp (reiner Eigenstromverbrauch für Pumpe Nahwärmenetz)

Sonnenbatterie – Viel mehr als ein Stromspeicher

Sie wollen ihren PV-Strom speichern?
Die sonnen GmbH aus Wildpoldsried ist mit der sonnenBatterie Marktführer für Batteriespeicher in Europa und gehört zu den schnellst wachsenden Technologie-Unternehmen in Deutschland.

Mehr unter www.sonnenbatterie.de



Wann kriegen Sie eine auf's Dach

Die Gemeinde Wildpoldsried unterstützt die Solar-Offensive 2018 des Landkreises Oberallgäu.

Auch in Wildpoldsried gibt es noch viele geeignete Dächer für Sonnenstrom. Strom zur Eigennutzung mit oder ohne Speicherung - lohnt sich!
Wir werden hierzu Mitte September 2018 zu einem Infoabend einladen.

Oberallgäuer Solarkataster:
Ist ihr Dach geeignet? Schauen Sie unter
www.allgaeu-klimaschutz.de/solarkataster.html nach.

Sie habe bereits eine PV-Anlage mit oder ohne Speicher?

Dann werden Sie Solarbotschafter!

Wer wird Solarbotschafter für seinen Heimatort?
Wer ist bereit, als Solarbotschafter aktiv zu werden? Die Brauerei Zötler unterstützt das ehrenamtliche Engagement mit einem 500-Liter-Getränke-Gutschein für das nächste Stadt- oder Dorffest der aktivsten Oberallgäuer Solar-Kommune!
Es gewinnt die Kommune, für die sich bis zum 31.10.2018 am meisten Solarbotschafter unter klimaschutz@lra-oa.bayern.de anmelden. „Solarbotschafter“ sind Bürger, die selbst eine PV-Anlage oder einen Batteriespeicher betreiben und bereit sind, Nachbarn und Mitbürgern aus erster Hand über ihre Erfahrungen zu berichten. Für die Anmeldung genügen zunächst die Angabe von Namen und Telefonnummer. Die Klimaschutzbeauftragten des Landkreises klären dann mit Ihnen, ob Sie direkt kontaktiert werden wollen oder nur über den Landkreis bzw. die Heimatgemeinde.