Aktuelles & Termine


Veranstaltungen, Termine & aktuelle Themen 

aktuelle Termine

Stellenausschreibungen

Bürgerbrief
'Wildpoldsrieder Duranand'


zur Redaktion

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des 'Duranand'

wittich.de
27.12.2022 - 30.12.2022
Rathaus geschlossen

Das Rathaus ist von Dienstag, 27. Dezember bis Freitag, 30. Dezember 2022 geschlossen.

Ab Montag, 02. Januar 2023 sind wir wieder zu den regulären Öffnungs- und Telefonzeiten für Sie da.

Ihre Gemeindeverwaltung
30. Oktober bis 20. November 2022
Erinnerung als Mahnung zum Frieden

Herzliche Einladung zum Rahmenprogramm
Die Wanderausstellung "Geliebte Gabi. Ein Mädchen aus dem Allgäu - ermordert in Auschwitz" ist ab 30. Oktober 2022 in Wildpoldsried zu sehen.
In den Themenwochen bis 20. November finden weitere begleitende Veranstaltungen statt.

Rahmenprogramm (2.3 MB)
Wanderausstellung "Geliebte Gabi"


Zum 150. Gründungsjubiläum der Krieger- und Soldatenkameradschaft Wildpoldsried entstand die Idee, das Kriegerdenkmal zu sanieren. Dabei wuchs die Vision, das Denkmal umzugestalten, einen Friedensplatz zu schaffen und mit Hilfe moderner Medien zu erweitern.
Das Gedenken soll allen Toten des Zweiten Weltkriegs aus und in der Gemeinde gelten.

Das "Heldengedenken" wird abgelöst von der Trauer um die vielen jungen Menschen mit Bezug zur Gemeinde, die damals in Hitlers Angriffskrieg auf halb Europa ihr Leben verloren.

In enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde, dem Arbeitskreis Kultur und Geschichte und der Krieger- und Soldatenkameradschaft Wildpoldsried erstellte der Autor Leo Hiemer Biographien der Toten des Zweiten Weltkriegs, die als Audio- sowie Textversion unter www.krieger-soldatenkameradschaft-wildpoldsried.de abrufbar sein werden.

Die aktuellen Ereignisse machen deutlich, dass es wichtiger denn je ist, an das Leid aller Kriege zu erinnern.
Wir laden Sie zu den unterschiedlichen Veranstaltungen herzlich ein!
 
12.10.2022
"Energiekrise: Besucher-Ansturm aufs Vorzeigedorf Wildpoldsried"

Die Schlagzeile des Artikels, welcher am Mittwoch, 12.10.2022 vom BR24 über das Energiedorf Wildpoldsried erschien.

zum Artikel BR24
ab 13. September 2022
Hinweis reduzierter Busfahrplan Linie 62

Wegen Fahrermangel werden  Fahrten der Linie 62 Kempten - Wildpoldsried gestrichen
Der nun gültige reduzierte Fahrplan wird Ihnen hier zur Verfügung gestellt.

reduzierter Fahrplan Linie 62 (ab 13.09.2022) (310 KB)


Regionalverkehr Allgäu (RVA) und Regionalbus Augsburg (RBA) haben vergangene Woche angekündigt, dass aufgrund von Fahrermangel einzelne Fahrten unter anderem auch zwischen Kempten und Wildpoldsried gestrichen werden. Den neuen Fahrplan der Linie 62 Kempten -  Wildpoldsried haben wir für Sie oben zur Information eingestellt.

Aktuelle Meldungen finden Sie auch auf der Internetseite der mona.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an 
RBA Regionalbus Augsburg GmbH - Betrieb Kempten -
Memminger Straße 123
87439 Kempten
Tel. 0831 / 59205-10
06/2022
Altbürgermeister Arno Zengerle zu Gast im TerraX Podcast von Harald Lesch

"Wir stehen uns bei der Energiewende im Weg." Unter diesem Titel spricht Harald Lesch im TerraX Podcast mit Arno Zengerle, Alt-Bürgermeister von Wildpoldsried.

mp3 auf zdf.de zum Download
podcasts.apple.com
terrax.podigee.io
November 2021

Mottfeuer sollen ab sofort Online bei der Integrierten Leitstelle Allgäu gemeldet werden!


Ab dem 23.11.2021 sollen Mottfeuer über das Internet unter www.mottfeuer.de bei der Integrierten Leitstelle (ILS) Allgäu gemeldet werden. Dies funktioniert auch ganz einfach per Smartphone oder Tablet. Darauf weist die Stadt Kempten (Allgäu) hin. Diese Möglichkeit bietet die Leitstelle seit Neuestem an, das Angebot gilt für die Landkreise Oberallgäu, Ostallgäu, Lindau (B) und die beiden kreisfreien Städte Kaufbeuren und Kempten (Allgäu). www.mottfeuer.de


Die ILS Allgäu bittet darum, künftig nur noch diesen Meldeweg zu nutzen. Dies hat den Vorteil, dass die Disponentinnen und Disponenten der Leitstelle noch besser für Notfälle (Rettungsdienst und Feuerwehr) verfügbar sind. Sollte es im Ausnahmefall dennoch notwendig werden, ein Mottfeuer mittels Telefonanruf zu melden, so weist die ILS Allgäu auf die neue Rufnummer 0831/96089-250 hin. Wichtig: Die Meldung bei der ILS Allgäu stellt keine Genehmigung des Mottfeuers dar, sie dient lediglich der Information der Feuerwehr! Mottfeuer sollen bei der ILS kurz vor dem Abbrennen des Feuers gemeldet werden (max. 1 Stunde Vorlauf).

Das Verbrennen pflanzlicher Abfälle führt erfahrungsgemäß immer wieder zu erheblichen Rauchentwicklungen und Luftverunreinigungen. Bei extrem trockener Witterung besteht zudem die Gefahr, dass sich das Feuer auf umliegende Flächen ausbreitet. Es wird daher empfohlen, nach Möglichkeit auf Mottfeuer zu verzichten. Das gilt besonders bei Inversionswetterlagen, wie sie im Allgäu häufig im Frühjahr und Herbst vorherrschen. So ist es in vielen Fällen ohne weiteres möglich, die Holzabfälle auch in der Nähe der Anfallstelle zusammenzutragen und hier dem natürlichen Abbauprozess zu überlassen.

Die Beseitigung pflanzlicher Abfälle außerhalb von Beseitigungsanlagen ist in einer bayerischen Verordnung (PflAbfV) geregelt. Danach dürfen pflanzliche Abfälle, die beim Forst und Alpbetrieb anfallen, durch Liegenlassen, Einarbeiten und ähnliche Verfahren zur Verrottung gebracht werden. Sie dürfen auch dort verbrannt werden, wo sie angefallen sind, soweit dies aus forst- und alpwirtschaftlichen Gründen erforderlich ist. Gefahren, Nachteile oder erhebliche Belästigungen sowie ein Übergreifen des Feuers über die Verbrennungsfläche hinaus sind zu verhindern. Eine Erforderlichkeit für das Verbrennen ist in der Regel nur dann gegeben, wenn das Verbringen zu geeigneten Verwertungsanlagen oder Sammelstellen wegen schlechter Erreichbarkeit der Anfallsstelle nicht möglich oder nicht zumutbar ist.

Generell sind bei einem Mottfeuer folgende Maßnahmen zu beachten:
 
  • Das Mottfeuer soll kurz vor dem Anzünden als Information für die Feuerwehr bei der Integrierten Leitstelle (ILS) Kempten angezeigt werden. Ergänzend dazu kann ein Mottfeuer auch bei der Gemeinde und beim Landratsamt angemeldet werden.
  • Die Feuerstelle muss außerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile liegen.
  • Die pflanzlichen Abfälle dürfen nur an Werktagen (Montag bis Samstag) von 8:00 bis 18:00 Uhr verbrannt werden.
  • Die Feuerstelle ist durch mindestens zwei leistungs- und reaktionsfähige, mit geeignetem Löschgerät ausgestattete Personen über 16 Jahre ständig zu beaufsichtigen.
  • Bei starkem Wind darf kein Mottfeuer entfacht werden.
  • Die pflanzlichen Abfälle dürfen nur im trockenen Zustand verbrannt werden.
  • Um die Feuerstelle muss ein ausreichend breiter Schutzstreifen vorhanden sein (im Umkreis des Feuers ist auf mindestens 5 m Breite alles Brennbare zu entfernen. Hitzestrahlung beachten! - Durch Entfernen des Auflagehumus bis zum Mineralboden sollte rings um die Feuerstelle ein Schutzstreifen von 1,50 m Breite angelegt werden).
  • Es ist sicherzustellen, dass die Glut beim Verlassen der Feuerstelle, spätestens bei Einbruch der Dunkelheit erloschen ist.
  • Verbrennungsrückstände sind möglichst bald in den Boden einzuarbeiten.

Darüber hinaus sind folgende Schutzabstände einzuhalten:
 
  • 300 m zu Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen u.ä. Einrichtungen
  • 300 m zu Gebäuden, deren Wände oder Dächer aus brennbaren Baustoffen bestehen oder in denen leicht entflammbare Stoffe, brennbare Flüssigkeiten oder brennbare Gase hergestellt, gelagert oder bearbeitet werden
  • 100 m zu sonstigen Gebäuden
  • 100 m zu Zeltplätzen, anderen Erholungseinrichtungen und Parkplätzen
  • 75 m zu Schienenwegen und öffentlichen Straßen
  • 25 m zu Feldgehölzen, Hecken und anderen brandgefährdeten Gegenständen
  • 10 m zu öffentlichen Feldwegen, beschränkt-öffentlichen Wegen und Eigentümerwegen sowie Privatwegen, die von der Öffentlichkeit benutzt werden
  • 25 m von leicht entzündbaren Stoffen
  • 5 m von Gebäuden aus brennbaren Stoffen
  • 5 m von sonstigen brennbaren Stoffen

Stadt Kempten (Allgäu)
Amt für Brand- und Katastrophenschutz
Abteilung 4 - Integrierte Leitstelle Allgäu
Rottachstraße 2
87439 Kempten (Allgäu)
Telefon: (0831) 2525-3711
Telefax: (0831) 2525-3715
Internet: www.kempten.de; www.ils-allgaeu.de
© 2022 Gemeinde Wildpoldsried