Wildpoldsried war Vorreiter – nachmachen gewünscht!
Energie sparen - vieles ist möglich!
Herbert Reiter

Energie einsparen


Energiesparen fängt im Kleinen an. Bewusstsein dafür schafft man am besten bereits beim Nachwuchs, wie unsere "Energiewoche" im Kindergarten gezeigt hat. In Zusammenarbeit mit eza! und dem Bund Naturschutz konnten alle Wildpoldsrieder Schüler von der 1. bis zur 4. Klasse den "Energie-Führerschein" machen. Aber auch die Erwachsenen glänzten in der Vergangenheit mit Vorzeigeprojekten.

Energiemanagement
Heizungspumpen 
Stromsparjahre 
Umrüstung auf LED
Energiemanagement

Als erste Gemeinde im Landkreis Oberallgäu nahm Wildpoldsried bereits im Herbst 2001 das Kommunale Energiemanagement vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza) für die vier größten kommunalen Gebäude Kindergarten, Schule, Rathaus und Haus für Feuerwehr und Kultur in Anspruch.
Obwohl die Gemeinde bereits im Vorfeld viel zur Energiekontrolle und zum umweltbewussten Unterhalt der Gebäude geleistet hatte, wurde schnell deutlich, dass sich das kommunale Energiemanagement bezahlt macht. Seitdem wird das Energiemanagement durch die Gemeindeverwaltung konsequent weitergeführt.

Klimaschutz und Energiepolitik fangen an der Basis an. Jede Gemeinde, jede Stadt, jeder Landkreis hat vielfältige Möglichkeiten eine erfolgreiche Energie- und Klimapolitik vor Ort zu starten.

So bilden sämtliche öffentliche Gebäude ein riesiges Energieeinsparpotential. Aber auch die Vorbildwirkung der Kommunen bei ihren eigenen Gebäuden gilt es zu beachten. Somit sollte es für jede Stadt und für jede Gemeinde eine vordringliche Aufgabe sein, den eigenen Gebäudebestand mustergültig zu verwalten.
Austauschaktion von Heizungspumpen

Bereits im Oktober 2008 startete die Gemeinde Wildpoldsried eine Austauschaktion für Heizungspumpen. Die Austauschaktion wurde im Jahr 2009 zum Klimaschutzprojekt der Deutschen Umwelthilfe ernannt.
Alte Heizungsumwälzpumpen waren zu dieser Zeit die größten Stromfresser im Haus.

Ein Projekt das zwischenzeitlich bei vielen anderen Gemeinden nachgeahmt und erfolgreich durchgeführt wurde.
  • Persönliche und unverbindliche Beratung vor Ort 
  • Festlegung der passenden Pumpenleistung bzw. Pumpentyp
  • Berechnung der ca. Stromeinsparung und Amortisationszeit
  • Feste Einbaupauschale (Pumpe inkl. Einbau)
  • Zwei ortsansässige Fachbetriebe standen für den Austausch der Pumpe zur Auswahl
Stromsparjahre

In den Jahren 2013 - 2015 führte die Gemeinde Wildpoldsried zwei Stromsparjahre durch. Dabei wurden insgesamt fast 160.000 kWh Strom eingespart. Die Sieger erhielten interessante Preise. Im Jahr 2015/2016 beteiligte sich die Gemeinde dann beim landkreisweiten Stromsparwettbewerb, der sich an der Wildpoldsrieder Idee orientierte.
Umrüstung auf LED

Zwischen 2012 und 2014 wurden in Wildpoldsried alle Straßenlaternen auf LED umgerüstet. Der Stromverbrauch konnte dadurch im Bereich der Straßenbeleuchtung um 79 % reduziert werden. Das sind über 8000 € weniger Stromkosten und ca. 20.000 kg CO2-Einsparung pro Jahr.
In einen ersten Schritt wurden 2007 alle 250 Leuchtmittel gegen Energiesparlampen ausgetauscht.

Im Jahr 2012, als die LED-Technik weiter vorangeschritten war, wurden - nach einer Versuchsphase - die Leuchtmittel erneut ausgetauscht und zwar gegen LED-Lampen
  • Überschaubare Austauschkosten
  • Geringe Amortisationszeit (weniger als zwei Jahre)
  • vorhandene Pilz-, Laternen- und Hessleuchten können weiter verwendet werden.
  • Reduzierung des Stromverbrauchs um ca. 75 %
  • problemlose Entsorgung der Leuchtmittel am Ende ihrer Brenndauer
© 2022 Gemeinde Wildpoldsried