Reisepass

Informationen zur Beantragung eines Reisepasses

Die Bundesrepublik Deutschland führte mit Starttermin 01.11.2005 als eines der ersten EU-Länder den elektronischen Reisepass (kurz: ePass) mit biometrischen Daten ein. Der Chip im ePass enthält zunächst die üblichen Passdaten und das Lichtbild. Seit November 2007 werden zusätzlich zwei Fingerabdrücke digital gespeichert.
•   Da die Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige in die aus- ländischen Staaten ständigen Veränderungen unterliegen, sollten die Informationen hierüber direkt von Ihnen bei den Auslandsvertretungen in der Bundesrepublik Deutschland oder beim Auswärtigen Amt in Berlin unter „www.auswaertiges-amt.de/Länder- und Reiseinformationen“ eingeholt werden.
•   Zur Beantragung eines neuen Reisepasses müssen Sie unbedingt persönlich mit Ihrem alten Personalausweis oder Reisepass bei uns vorsprechen. Zur Antragstellung ist kein Formblatt erforderlich.
•   Bringen Sie ein neues Lichtbild (schwarzweiß oder farbig) in der Größe von mind. 45 x 35 mm im Hochformat mit. Ganz neu ist hierbei allerdings, dass die Vorgaben der Bundesdruckerei (Foto-Mustertafel) eingehalten werden. Diese Kriterien können unter der Internet-Adresse „www.ePass.de“ bzw. bei uns im Rathaus eingesehen werden. Lichtbilder die diese Vorgaben nicht erfüllen, werden von der Bundesdruckerei zurückgewiesen. Eine Neuaustellung ist dann nicht möglich!
•   Die Gültigkeitsdauer des neuen Reisepasses beträgt 10 Jahre. Bei Personen, die bei der Antragstellung das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, beträgt die Gültigkeitsdauer nur 6 Jahre. Eine Verlängerung des Reisepasses ist nicht möglich.
•   Die Ausstellungsgebühr für einen Reisepass mit 32 Seiten beträgt 59,00 € und für Personen, die bei der Antragstellung das 24. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, beträgt die Ausstellungsgebühr 37,50 €. Die Gebühren für einen 48-seitigen Reisepass erhöhen sich auf 81,00 € bzw. 59,50 € (Alter unter 24 Jahren!). Da mittlerweile die Anträge digitalisiert an die Bundesdruckerei übermittelt werden, kann der Reisepass auch im Expressverfahren beantragt werden. Hierbei sichert die Bundesdruckerei eine Bearbeitung innerhalb von 48 Stunden zu. Dazu kommt der Versandweg. Die Ausstellungsgebühren für den jeweiligen Reisepass erhöhen sich dadurch aber jeweils um 32,00 €.
•   Der Reisepass wird zentral durch die Bundesdruckerei in Berlin hergestellt. Die Bearbeitungszeit beläuft sich auf ca. 3 - 4 Wochen. Die Aushändigung kann auch an eine von Ihnen schriftlich bevollmächtigte Person erfolgen; eine Übersendung auf dem Postweg ist nicht zulässig.
•   Sollten Sie sofort ein gültiges Reisedokument benötigen, können wir für Sie auch einen vorläufigen Reisepass mit einer Gültigkeitsdauer von einem Jahr ausstellen. Die Gebühr hierfür beträgt zusätzlich 26,00 €. Hierfür ist kein zusätzliches Lichtbild erforderlich. Das ist jedoch nur zulässig, wenn die Möglichkeit, einen Expresspass zu erhalten, ausgeschlossen ist.
•   Wichtig: Die Ausstellung eines Reisepasses bzw. Expresspasses oder vorläufigen Reisepasses für unverheiratete Minderjährige unter 18 Jahren bedarf der schriftlichen Zustimmung beider Elternteile, sofern ihnen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht. Ansonsten ist das rechtskräftige Scheidungsurteil bzw. der Sorgerechtsbeschluss, die Bestallung des Vormundschaftsgerichts oder die vom Jugendamt oder einem Notar öffentlich beurkundeten Sorgeerklärungen vorzulegen. Bei Erteilung der Zustimmung muss die Passbehörde die Echtheit der Unterschrift(en) prüfen. Bitte legen Sie entsprechende Ausweisdokumente (Personalausweis, Reisepass) vor.