SONNENENERGIE

Seit 2002 kann man auf Wildpoldsrieder Dächern immer mehr Solar- und Fotovoltaikanlagen entdecken.
Dies wurde neben privaten Initiativen auch durch vier "Wildpoldsrieder Solaraktionen" unterstützt.

Unser Wildpoldsrieder Planer Thomas Knecht (Büro Knecht Ingenieure) koordinierte die vier Aktionen und verhalf den Wildpoldsriedern zu guten Konditionen bei sehr guter Qualität.
Bei der ersten Aktion "Gemeinsamer Solareinkauf" wurden im Sommer 2002 insgesamt 224 m˛ Kollektoren (18 thermische Anlagen) neu installiert.
Im Jahr 2003 installierte die Firma Die Solar hauptsächlich Fotovoltaikanlagen mit insgesamt 66,85 kWp Gesamtleistungen (382 Modulle Sharp 175).

Das Auftragsvolumen bei der weiteren Einkaufsaktion im Jahr 2004 steigerte sich dann bereits auf 865 kWp Gesamtleistung. Dabei wurden neben einer Vielzahl von privaten Dächern auch die kommunalen Gebäude (Feuerwehrhaus, Rathaus, Bauhof, alte Turnhalle, Schule, neue Sporthalle und Wertstoffhof) mit Fotovoltaikanlagen belegt. Die größte Anlage mit 147 kWp ist auf der neuen Sporthalle installiert.

Im Sommer/Herbst 2009 wurden weitere kommunale Dächer mit Fotovoltaikanlangen belegt. Dabei wurden auch Ost- und Westdächer belegt.

Seit Februar 2005 ist die Gemeinde Wildpoldsried bei der Solarbundesliga dabei:
Als Senkrechtstarter erreichten wir damals sofort den bundesweit 8. Platz. Im März 2014 lagen wir auf Platz 14 in der Rubrik Gemeinden.
Details unter solarbundesliga


Insgesamt gibt es in Wildpoldsried über 2.100 m˛ Thermische Solar- und 4983 kWp Fotovoltaikanlagen.

Gemeindliche Anlagen

Die Anlagen werden teilweise von Vereinen betreut, die wiederum die Erlöse einzelner Dächer für ihre Vereinsarbeit insbesondere Jugendbetreuung zur Verfügung gestellt bekommen.

Bauhof    17,62 kWp
Feuerwehrhaus    27,48 kWp
Schule    93,64 kWp
Alte Turnhalle    26,25 kWp
Neue Sporthalle 147,00 kWp
Rathaus       15,57 kWp
Wertstoffhof   42,36 kWp
Parkhaus 13,65 kWp
Badehaus 8.1 kWp
Kinderkrippe 47,53 kWp (mit Eigenverbrauch)

Wir stellen ihnen zwei größere Projekte aus unserer Gemeinde vor:

  • Autarke Wärme- und Stromversorgung eines Gebäudes (1)

  • Solaranlage zur Stromgewinnung (2)

Autarke Wärme- und Stromversorgung
durch Sonnenenergie (1)

Betreiber und Eigentümer:
Marlies und Thomas Knecht

Hersteller:
Doma (Fassadenkollektoren)
IBC (Photovoltaik)

in Betrieb seit:
Herbst 2001
erzeugte Energie pro Jahr:
12.000 kWh/a
Nutzung der Energie:
Autarke Wärmeversorgung
(Heizung und Warmwasser)
und Stromversorgung

Beschreibung:

Das Objekt wurde auf einem Gewerbeplatz in Wildpoldsried mit ca. 2000 m˛ (Im Öschle 10) gebaut.

Das Grundstück grenzt nach Norden und Westen an ein Wasserschutzgebiet.

Da Herr Knecht schon über Erfahrung bei der Projektierung von Gebäuden mit hohem solarem Deckungsgrad (50 - 85%) verfügt, wurde von ihm geplant, ein Gebäude vollständig solarautark zu erstellen.

Das Gebäude wurde im Passivhausstandard erstellt und verfügt über einen Jahresheizenergiebedarf von ca. 12,3 kWh/m˛a (1,3 l Heizöl je m˛ Wohnfläche).

Das Gebäude ist hinsichtlich Heizenergiebedarf minimiert, d. h. Kubatur, Ausrichtung und Wärmedämmstandard sind optimiert. Es wurden 42 m˛ Solarkollektoren (90° Azimuth, 0° Süd), und ein 2.800 l Pufferspeicher (H=2,6 m; D=1,3 m) sowie eine Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 6 kWp installiert.



Energiebedarf

11.400 kWh/a

für:
Heizung 3.700 kWh/a
Warmwasser 3.500 kWh/a
Strom: 4.200 kWh/a









Energieertrag

12.100 kWh/a

durch:
Solarkollektoren 6.200 kWh/a
Photovoltaik 5.900 kWh/a










alte_imagebank/976270834.jpg alte_imagebank/976270834.jpg

Stromgewinnung durch Sonnenenergie (2)

Betreiber und Eigentümer:
Einsiedler Wendelin

Hersteller:
BP Solar (Selbstmontage)
in Betrieb seit:
Juli 2000
erzeugte Energie pro Jahr:
ca. 12.000 kWh
Nutzung der Energie:
Einspeisung ins öffentliche Netz

Energieerzeugung:

88 Solarmodule auf der Dachfläche des Wirtschaftsgebäudes,
mit Aufständerung 35°, Gesamtfläche ca. 100 m˛

Leistung: 11,44 kWp

Einspeisung mit 4 Wechselrichtern á 2.500 Watt.






Sonnenbatterie – Viel mehr als ein Stromspeicher

Sie wollen ihren PV-Strom speichern?

Das Unternehmen
Sonnenbatterie ist der deutsche Marktführer für intelligente Lithium-Speichersysteme und verfügt über langjährige Erfahrung mit Batteriespeichertechnologien und erneuerbaren Energien.

Mehr unter www.sonnenbatterie.de

Als auf Speichersysteme spezialisierter Mittelständler ist PROSOL Invest höchster Qualität „Made in Germany“ verpflichtet. Die Sonnenbatterie wird ausschließlich am Unternehmenssitz im Energiedorf Wildpoldsried im Allgäu gefertigt und dort sorgfältigen Qualitätskontrollen unterzogen. Die Sonnenbatterie ist auch vor diesem Hintergrund bereits seit 2011 TÜV-zertifiziert.